Patricia Hepp

Colour Vision // Colour Codes

Unsere Farbwahrnehmung ist nur eine Illusion?

Im Kurs erforschen wir die Wahrnehmung von Farbe, untersuchen die Codesysteme über die wir kommunizieren und wie wir Farbe in unserer kreativen Praxis einsetzen. Inspiriert von Vorlesungen und Diskussionen über die verschiedenen Aspekte der Farbe in Kunst, Wissenschaft und Soziologie starten wir ein Laboratorium mit einer Reihe von analogen Übungen und kurzen Projekten.

Welche Bedeutung verleihen wir Formen und Farben mit denen wir uns umgeben. Wir werden diskutieren ob die Form als aussagekräftiger wahrgenommen wird oder ob Farbe als eine illusionistische Subjektive wirkt. Ist das was wir um uns wahrnehmen nur ein energetisches Phänomen elektromagnetischer Wellen, die wir als Farbe, Licht und Schatten interpretieren, also eine Illusion? Wir wollen untersuchen welche Wirkung Farbe hat, die uns umgibt, auf unsere Emotionen und Wünsche und wie wir ihre Gestaltung in unserer direkten Umgebung positiv einsetzen können um unsere Spannungen und Ängste zu transformieren?

Als erste Näherung werden wir ein Kompendium von individuell bevorzugten Farbkombinationen anlegen, um damit Sprachfähigkeit und Wirkungsmechanismen der Farbe in unserer unmittelbaren Umgebung zu finden. Das persönliche Farbempfinden, Farbatmosphären sowie die Narrative von Farbe werden erforscht. Wir untersuchen die Farben unseres Alltags und übertragen diese in individuelle Farbschemata. Behandelt werden Farbbedeutungen wie beispielsweise das Rosa in der Genderpolitik oder die wirtschaftspolitische Entwicklung die sich um den Farbstoff Indigo spinnt. Die Nachhaltigkeitsfrage entfacht sich bei der häufig schwarzen Kleidung der Designer, denn Schwarz gehört zu den toxischsten Textilfarben, schädlich für Träger und Kreisläufe.

In analogen Experimenten werden wir individuelle harmonische Farbreihen kreieren, die der Beginn einer Corporate Identity für Ihre zukünftigen Projekte sein könnten.

Und die Fragen zur Technik, wie erlebt sich Farbe, die Wahrnehmung analoger Farbe im Vergleich zu Lichtfarben beim digitalen Gestalten und welche Fallen gibt es beim Übertragen in Analogmedien wie dem Druck? Und schließlich werden wir mit Farbe in analogen Rauminstallationen experimentieren.

Installation zum Semesterende.

Bei Fragen stehe ich Ihnen am Mittwoch, 9.03.22 zwischen 9 Uhr und 10 Uhr zur Verfügung.

––––––––––

Colour Vision // Colour Codes
Our perception of colour is just an illusion?

In the course we explore the perception of colour, examine the code systems through which we communicate and how we use colour in our creative practice. Inspired by lectures and debates on the different aspects of colour in art, science and sociology, we will start a laboratory with a series of analogue exercises and short projects.

What meaning do we give to shapes and colours we are surrounded with. We will discuss whether form is perceived as more meaningful or whether colour acts as an illusionistic subjective. Is what we perceive in our environment only an energetic phenomenon of electromagnetic waves that we interpret as colour, light and shadow, i.e. an illusion? We want to investigate what effect colour that is around us has on our emotions and desires and how we can use its design in our immediate environment in a positive way to transform our tensions and fears?

As a first approach, we will create a compendium of individually preferred colour combinations in order to find the language and effect mechanisms of colour in our immediate environment. The personal perception of colour, colour atmospheres as well as the narratives of colour will be explored. We examine the colours of our everyday life and transfer them into individual colour schemes. Colour meanings such as pink in gender politics or the economic-political developments concerning the dye indigo will be addressed. The issue of sustainability is raised by the designers’ prefered black clothing, because black is one of the most toxic textile dyes, harmful for wearers and cycles.

In analogue experiments we will create individual harmonic colour series that could be the beginning of a corporate identity for your future projects.

And the questions about technology, how do we experience colour, the perception of analogue colour compared to light colours when designing digitally and what are the pitfalls when transferring to analogue media like print? And finally, we will experiment with colour in analogue spatial installations.

For any questions please contact me on Wednesday, 09.03.22 between 9 am to 10 am.

Module:

: Projektarbeit 2

Teilmodule:

Design Projekt
Graphic Design

Patricia Hepp

4. - 7. Semester

Tuesday
14:15 - 17:30
Raum: I.1.9

open for non-german-speaking students