Offenes Atelier_nachhaltig sein, bedeutend für andere sein
Gertrud Nolte

Offenes Atelier ®+n

Nachhaltig und mit Bedeutung für andere

Ihre Themen

meine Beratung

gemeinsamer Austausch & Kommunikation 

unser Atelier

 

Struktur:  

Werkstatt  :  Ateliercharakter  :  intensive, konzentrierte Bearbeitung  :  

Ihre Themen: Berührendes, Wesentliches, Aktuelles, Brennendes … und das nachhaltig!

Ziel ist:

dass wir in einer offenen Arbeitsatmosphäre intensiv Ihre individuellen (eben nicht für alle gleichen) Themen besprechen, gleichzeitig und sofort  auch daran weiterentwickeln können.   – wer von meinen Summer Schools gehört hat … so ähnlich –

Persönlichkeiten auch im Atelier und Prozess ausbilden, das wünsche ich mir. 

Sie machen »wie immer ein Semesterprojekt«, aber Ihres und in anderer Arbeitsatmosphäre. 

Wir haben seit Winter 2013 das Typo-Atelier, I.1.25, in dem wir gleichzeitig zum Raum 1.26 arbeiten können, im Prozess sind, ein Atelier haben und uns ausbreiten, besprechen und gemeinsam arbeiten können. Darauf freue ich mich besonders!

Besonders wird auch sein: 

»Ersten 15 Minuten« des Offenen Ateliers®

Wir werden abwechselnd selbst interdisziplinäres, Interessantes mitbringen, vorspielen, zeigen … Radio-Sendungen, kurze Video, Vortragsausschnitte usw. …
(ca 15 Minuten). Diese anderen Themen und Disziplinen bereichern und erhöhen die Kreativität und den Vorstellungsraum: Querdenken im originalen Sinne!

          

Offen heißt:

Ich bin offen!

bringen Sie interessante Leute mit,

bringen Sie freie Fragen mit,

entwickeln Sie völlig neue Ideen, neue Veranstaltungen, Dinge und Wege

Offen heißt:

alle Medien sind offen! alles ist möglich – alles zum Konzept. Ich möchte am liebsten alle Medien vertreten sehen.

Offen heißt:

wir arbeiten, besprechen, arbeiten, diskutieren, schieben, schnippeln, besprechen … und auch noch nach dem Kurs, an anderen Tagen ist es offen, weiterzumachen – evt. nehmen wir auch den Dienstag Abend als Kurstag statt Mittwoch früh? (mehr Flexibilität)

Offen heißt:

es kommt immer die ganze Ateliergemeinschaft, also Sie. Es ist aber produktiv offen, ob jeder jede Woche Besprechung wünscht, oder mal der eine ’ne ganze Stunde braucht, und wann anders der andere. Weiter gearbeitet wird immer. Und jeder bespricht mit. 

Offen heißt:

auch ein großes Projekt und ein kleineres gerade aktuelles sind parallel möglich.

Bedeutung und Verantwortung für uns und zu anderen:

Sie sind frei, dennoch möchte ich gern in diesem Semester, dass wir nachhaltig (daher hat das Logo nun auch noch ein hochgestellte n ;-)) sind und zwar im viel größeren Sinne als im Moment der Begriff der Nachhaltigkeit genutzt wird. Es können nachhaltige Worte sein, nachhaltige Freundschaften, nachhaltige Handlungen usw. (all Ihre Themen mit Bedeutung auch für andere) – ich möchte zum Beispiel jemanden einladen zur nachhaltigen Buchproduktion (mehr als nur über Papier zu reden), bitte bringen Sie auch solche Menschen zu uns …

 

Einführung / Erste Veranstaltung: 

Mittwoch 16. März  – 9 Uhr, I.1.26

Erhoffte Exkursionen: Leipziger Typotage, Schriftenfest Dresden, Verlag Hermann Schmidt Mainz, u.a.

 

Zoomlink bei Fragen am Wahltag des 9. März 2022

ab 9:30 Uhr

https://fhws.zoom.us/j/87924649060

Module:

KD25: Vertiefende Projektarbeit 1
KD26: Projektarbeit 1
KD29: Vertiefende Projektarbeit 2
KD30: Projektarbeit 2
KD34: Vertiefende Projektarbeit 3

Teilmodule:

Designprojekt, Schwerpunktprojekt
Grafikdesign

Prof. Gertrud Nolte

4. bis 7. Semester

Mittwoch
9:00 - 12:00
Raum: I.1.26 und I.1.25