SCHÄTZE

Behältnisse für Besonderes

Schätze begleiten und begeistern uns seit frühester Kindheit. Sie werden werden gehütet und gehortet, werden gesucht, gefunden und ausgegraben, manche bleiben lange verborgen oder sind noch immer unentdeckt. Die Form der Aufbewahrung reicht von einfachen Kisten über Schatullen und Schatztruhen und bis hin zu Schreinen und Schatzkammern.

Für Ihr Projekt wählen Sie einen Schatz aus, den Sie thematisieren, vorstellen oder inszenieren wollen. Er kann aus dem persönlichen Bereich stammen oder auch von jemandem andern bereits entdeckt und gefunden worden sein. Es können zum Beispiel Gegenstände als auch Werke oder Errungenschaften sein.

Aufgabe ist es, für Ihren Schatz ein besonderes, neuartiges „räumliches Behältnis“ zu gestalten. Ob dieses klein ist und in einer Tasche Platz findet, oder groß und begehbar ist, entscheiden Sie im Gestaltungsprozess. Wir untersuchen dabei, wie das Innen und Außen des Behältnisses zusammenspielen und wieviel die Hülle über das Innere Preis geben soll. Im Entwurf finden Sie heraus, welche adäquaten gestalterischen Elemente (z.B. dreidimensionale Form, Komposition/Struktur, Farbigkeit, Material, Typografie, Bild und grafische Elemente) konzeptionell überzeugend sind.

Das Ergebnis kann ein Objekt, eine kleine räumliche Installation oder Ausstellungseinheit sein, die je nach Umfang 1zu1 oder im Modell präsentiert wird.

Als Inspiration ist außerdem eine eintägige Exkursion zu Museen und Ausstellungen geplant.

Module:

KD21: Grundlagenprojekt Gestaltung im Raum
KD25: Vertiefende Projektarbeit 1
KD26: Projektarbeit 1
KD29: Vertiefende Projektarbeit 2
KD30: Projektarbeit 2
KD34: Vertiefende Projektarbeit 3

Teilmodule:

Grundlagenprojekt, Designprojekt, Schwerpunktprojekt
Gestaltung im Raum

Prof. Claudia Frey

3. Semester, 4. bis 7. Semester

Mittwoch
09:00 - 12:15
Raum I.0.3

open for non-german-speaking students