SEHN.SUCHT

Eine Auseinandersetzung mit dem Sehnen und der Sucht.

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiss ob sie wiederkommen. (Oskar Wilde).

Wie lang müsste das Leben sein, dass wir uns nicht um unsere Sehnsüchte kümmern? Sind wir nicht am Ende nur Getriebene unserer kleinen und grossen, vor allem unserer geheimen Wünsche. Sind wir nicht vor allem bewegt von unseren Gefühlen und nur einigermaßen gesteuert von dem, was wir gelernt haben, was die Welt, die Gesellschaft von uns erwartet?

Wir beschäftigen uns in dieser Veranstaltung mit dem, was Menschen wirklich bewegt, was sie treibt und was sie hindert. Wir analysieren den Begriff Sehnsucht in alle Richtungen, um zu verstehen, was wir aufgeben, wenn wir ihr nicht folgen (das Sehnen). Aber auch was mit uns passiert, wenn wir vollkommen die Kontrolle verlieren (die Sucht).

Die Projektergebnisse sind medienübergreifend.

Module:

Designprojekt, Schwerpunktprojekt
Grafikdesign

Prof. Carl Frech


Mittwoch
9:00 - 12:15
Raum I.1.3