Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Techniken wiss. Arbeitens

Nach der Teilnahme sind die Studierenden in der Lage, forschungsrelevante Thesen zu formulieren. Sie prüfen differenzierte Wege der wissenschaftlichen Analyse sowie der methodisch reflektierten Synthese. Sie entwickeln Kriterien für die designspezifische Vermittlung der jeweils gewonnenen Erkenntnisse. Es wird die logische Argumentation, die Rhetorik, die Diskursfähigkeit und die Positionsnahme beurteilt. Die Studierenden können mit den formalen Anforderungen an wissenschaftliches Arbeiten sicher umgehen. Sie kennen unterschiedliche wissenschaftliche Arbeitsmethoden, Forschungsansätze sowie ihre Anwendungsmöglichkeiten. Sie erarbeiten sich ein differenziertes Verständnis wissenschaftstheoretischer Terminologien und Konzepte. Sie können Informationen kritisch beurteilen, nachvollziehbare Schlussfolgerungen entwickeln und die Chancen und Risiken wissenschaftlicher Forschung selbstbestimmt beurteilen. Sie verstehen sich auf die Übertragung wissenschaftlicher Modelle auf ihre gestalterischen Vorhaben.

Module:

: Wiss. Basismodul 3.1

Teilmodule:

Theorie
Theorie

Dr. Martin Niederauer

1. Semester

Dienstag
10:45 - 12:15
Raum I.0.7