Unity

Gestaltung interaktiver Erfahrungsräume

Die Veranstaltung gibt einen Einblick in die Gestaltung und Realisierung interaktiver Anwendungen mithilfe von Unity.
Ursprünglich als Game-Engine entwickelt, wird Unity heutzutage mehr auch in den Bereichen Design und Architektur eingesetzt, da Prototypen und interaktive Skizzen für Projekt-Ideen schnell und unkompliziert verwirklicht werden können.
Die Einsatzgebiete sind vielfältig: Vom Erstellen zweidimensionaler Interfaces und Klick-Prototypen für Apps, über das Erlebbarmachen von 3D-Anwendungen und Installationen, bis hin zur Umsetzung interaktiver AR- und / oder VR- Inszenierungen.

Im Laufe der Veranstaltung werden u.a. folgende Themen vermittelt: Benutzeroberfläche und grundlegende Features, dreidimensionales Gestalten, Umsetzung von User Interfaces, Animation, Entwicklung für AR / VR, Programmierung für Unity mit C# (je nach Vereinbarung Anfänger oder Fortgeschrittene)

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein grundlegendes Interesse an der Gestaltung dreidimensionaler Räume und / oder interaktiver Medien. Vorkenntnisse im Programmieren sind hilfreich und willkommen, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Alle 14 Tage.

Module:

KD23: Praktische Vertiefung A
KD32: Praktische Vertiefung B

Teilmodule:

TP-1: Technisches Praktikum 1
TP-2: Technisches Praktikum 2
TP-3: Technisches Praktikum 3
TP-4: Technisches Praktikum 4

Technisches Praktikum
Interaktive Medien

Stefan Wagner

2. Semester, 4. bis 7. Semester

Donnerstag
14:15 - 17:30
Raum I.1.20

open for non-german-speaking students