International

Die Fakultät Gestaltung pflegt seit vielen Jahren einen intensiven Austausch und lebendige Kooperationen mit Partnerhochschulen aus aller Welt. Regelmäßig finden Projektwochen zum Austausch von Lehrenden und Studierenden statt. Jedes Semester gehen zahlreiche unserer Studierenden an eine Hochschule ins Ausland und die Fakultät Gestaltung begrüßt Gaststudierende aus aller Welt. Mit anderen Worten: Weltoffenheit, Interdisziplinarität und interkulturelle Aspekte sind essentiell für unsere Fakultät.

 

ERASMUS+ Incomings

Studierende unserer Partnerhochschulen haben die Möglichkeit, sich für ein Semester oder maximal ein Studien­jahr an unserer Fakultät um einen Auslandsstudienaufenthalt zu bewerben. Bei sehr guter fachlicher Eignung freuen wir uns auch über Studieninteressierte von den Hochschulen der Cumulus- und Elias- Netzwerke, sowie über Bewerbungen als Freemover.

Jedes Semester bieten wir Lehrveranstaltungen und Projektkurse bilingual (deutsch/ englisch) oder in englischer Sprache an. Basiskenntnisse der deutschen Sprache werden generell empfohlen. Englisch im Level B2 ist bei nicht vorhandenen Deutschkenntnissen mit einem Nachweis zu belegen (gilt nicht für englische Muttersprachler (Native Speaker).

Ein Part­ner­schaftsabkommen zwischen Heimat- und Gastinstitution ist keine Garantie für eine Aufnahme! Die Aufnahme ist vom Portfolio und den verfügbaren Plätzen in unseren Projektkursen  ab­hängig.

Der gesamte Bewerbungsprozess wird von unserem „FHWS International Team“ in Würzburg gesteuert!  Alle weiteren Einzelheiten zum Bewerbungsprozess sowie die Informationen zu den Terminen und Fristen erfahren Sie hier:

https://international.fhws.de/fhws-international/wege-an-die-fhws/

Auslandsbeauftragte

Ihre Ansprechpartner für Ihr Auslandsemester:

Christina Hackenschuh
Raum I.1.41
Beratung Dienstags zw. 13-14 Uhr, Anmeldung per Email.
(Outgoing Students)

Marcus Kaiser
Room I.0.13
Consultation Wednesday, 1-2 pm; Appointment by Email
(Incoming Students)

 

 

Information for incoming students

Auslandssemester

 

Allgemeines

Während Ihres Studiums an der Fakultät Gestaltung Würzburg bietet sich Ihnen die Möglichkeit, für ein Semester im Ausland zu studieren. Die Fakultät hat weltweit Partnerhochschulen, an denen Sie ein Auslandssemester belegen können. Auch das Praxissemester kann für einen Auslandsaufenthalt genutzt werden.

Gründe für ein Auslandssemester

Die zunehmende Globalisierung erfordert von Studierenden die Fähigkeit, sich in einem internationalen Umfeld erfolgreich bewegen und arbeiten zu können. Auslandsaufenthalte erhöhen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Neben den direkten beruflichen Zusammenhängen und damit verbundenen Chancen des Auslandsaufenthalts, sind auch die persönlichen Erfahrungen zu werten: Das Kennenlernen neuer Kulturkreise, interkulturelle Anreize und Herausforderungen, Studier- und Ausbildungsweisen in anderen Ländern, Schwerpunkte und Bedeutungen von Lebensformen, sowie das zunehmende Selbstbewusstsein ›allein im Ausland‹.

Durch einen Aufenthalt in einem fremden Land erwerben Sie zusätzlich Schlüsselqualifikationen wie z. B. Sprach- und Länderkenntnisse und können im Idealfall Ihre fachlichen Kompetenzen ergänzen und Ihren (kreativen) Horizont erweitern.

Selbstverständlich kann ein Studium im Ausland nicht 1:1 mit dem ›Plan‹ an der Fakultät Gestaltung übereinstimmen. Es wird Sprachhürden geben, andere Herangehensweisen, Verzögerungen durch die formalen Erledigungen in den ersten Wochen. Planen Sie also früh und genau.

Damit möglichst viele Erwartungen an einen Auslandsaufenthalt erfüllt, und deren Chancen möglich werden können, beachten Sie unbedingt vorab wichtige Informationen: Werden Sie selbst aktiv, handeln Sie, suchen Sie sich Ihre Hochschule genau aus, beachten Sie Fristen und Voraussetzungen, nehmen Sie Kontakt auf, viel Eigeninitiative ist gefordert.

Infos / Ablauf & Planung / Tipps

Ein Auslandssemester liegt vor, wenn über einen zusammenhängenden Zeitraum von mindestens drei Monaten Studienleistungen im Ausland erbracht und von der Prüfungskommission angerechnet wurden.

Im Regelfall werden die Studienleistungen an einer Partnerhochschule erbracht. An manchen dieser ist das Auslandsstudium erst ab dem 5. Studiensemester möglich.

Guter Rat und Hinweis

Schauen Sie sich vor Ihrer Bewerbung die Berichte von Mitstudierenden, die bereits im Ausland waren, an. Sprechen Sie den Studierenden an, so können Sie Erfahrungswerte und Detailinformationen erhalten, Vor- und Nachteile abwägen oder Pläne abändern und verbessern.
Die Erfahrungsberichte können bei der Auslandsbeauftragten Christina Hackenschuh angefragt werden.

Ablauf

Formale Anmeldung – erster Schritt

Bitte geben Sie Ihre interne Bewerbung, zusammen mit der ausgefüllten Annahmeerklärung und einem Portfolio (PDF/nicht größer als 20 MB) bei den Auslandsbeauftragten ab.

Für das darauf folgende Wintersemester bis zum 8. Januar (Ausschlussfrist) und für das darauf folgende Sommersemester bis zum 18. Juni (Ausschlussfrist)!

Auswahlkriterien: Die Vergabe der Studienplätze an den Partnerhochschulen erfolgt nach den folgenden Auswahlkriterien. Diese Kriterien werden auch für die Auswahl bei der Förderung durch Erasmus+ angewandt:

1. Fachliche Kompetenzen im Hinblick auf die Schwerpunkte und das Profil der ausgewählten Hochschule: Nachgewiesen durch die Einreichung eines Portfolios zu Ihren gestalterischen Arbeiten.
2. Akademische Leistungen: Nachgewiesen durch die Vorlage eines aktuellen Notenauszugs.
3. Persönliche Motivation, sonstige Kompetenzen und persönliches Engagement in Hochschule und Gesellschaft: Nachgewiesen durch Ihr Motivationsschreiben sowie ggf. durch weitere Nachweise (insbesondere zu Sprachkenntnissen).

Nachdem Sie von der Fakultät nominiert wurden, erhalten Sie die von uns unterschriebene Annahmeerklärung per Email zurück.

Der weitere Bewerbungsprozess wird dann über den Service FHWS-International ablaufen:
https://international.fhws.de/de/fhws-international/outgoing-austauschstudierende/auslandsstudium/bewerbung/

Sie sollten sich dann unmittelbar über MoveON mit Ihrer Annahmeerklärung bewerben:
https://fhws.moveon4.de/locallogin/57176b2a84fb967a62e6d94e/de

Fristen beachten!

 

Informationslink zu Voraussetzungen, Möglichkeiten und Partnern

Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen, Fördermöglichkeiten und Ansprechpartnern für ein Auslandsstudium oder ein Praktikum im Ausland finden Sie auf den Internetseiten FHWS International:

https://international.fhws.de/

Bei Interesse an Hochschulen, die keine Partnerhochschulen der Fakultät Gestaltung sind, müssen Sie selbst mit Ihrer Wunschhochschule in Kontakt treten; dies bitte unbedingt mit ›cc‹ an die Auslandsbeauftragten! Diese können dann den Bewerbungsprozess begleiten.

Zur Beachtung

Eine nachträgliche Umwandlung des Auslands- in ein Urlaubssemester ist nicht möglich!

Die Anrechnung von im Ausland erbrachter Leistungen erfolgt ausschließlich im nachfolgenden Semester, d.h. Bericht und Antrag auf Anerkennung sind unverzüglich nach Rückkehr zu erstellen.

Anerkennung des Auslandssemesters

Aus dem Auslandssemester sind mindestens 15 ECTS (umgerechnet nach dem Semestermaximum an der FHWS mit 30 ECTS je Fachsemester) mitzubringen, sonst kann keine Anerkennung von Leistungen erfolgen.

Aus einem Auslandssemester können bis zu 30 ECTS (umgerechnet nach dem Semestermaximum an der FHWS mit 30 ECTS je Fachsemester) anerkannt werden, jedoch maximal 18 ECTS aus Projektkursen, dies jedoch abzüglich von bereits an der FHWS im Voraus absolvierter Kurse/Punkte/Leistungen aus höheren Semestern.

Der*die Studierende selbst hat per Antrag an die Prüfungskommission der Fakultät Gestaltung schriftlich, persönlich unterschrieben und mit allen erforderlichen Unterlagen und Notenlisten aus dem Ausland, die gewünschten Kurse zur Anerkennung vorzuschlagen.

Voraussetzung für die Anerkennung ist ebenfalls das Einreichen des schriftlichen Berichtes über das Auslandssemester; mit Fotos und einer Reflexion, in einem Umfang von mindestens drei DIN A4 Seiten, an die Prüfungskommission und die Auslandsbeauftragten (PDF). Der Bericht wird zur Information an alle Kommilitonen ins Intranet gestellt.

Partnerhochschulen